Gebhart zum geplanten Ausbau des US-Depots Germersheim

21. Februar 2018

Wie die US Armee dem südpfälzischen Wahlkreisabgeordneten im Deutschen Bundestag, Dr. Thomas Gebhart (CDU), mitteilt, wurden die Unterlagen zur Vorprüfung überarbeitet bei der Kreisverwaltung eingereicht.

Nach einer erneuten Überprüfung wird auf die Lagerung von "sehr giftigen Stoffen" im Antrag verzichtet. Gebhart hatte beim Runden Tisch kurz vor Weihnachten dafür plädiert, den Antrag bezüglich der Stoffliste zu prüfen und zu präzisieren. Diesem Anliegen ist die US Armee nun nachgekommen. Gebhart: "An der Sicherheit für Mensch und Umwelt darf es keine Abstriche geben. Daher begrüße ich die geplante Veränderung des Antrags."

Gebhart hatte im Nachgang zum Runden Tisch nochmals bei der US Armee nachgehakt. Wie dem Abgeordneten versichert wird, geht es bei dem Genehmigungsverfahren nicht um militärische Kampfstoffe oder Waffen. Die US Armee teilt zudem mit, dass sie weiterhin eng mit den zuständigen deutschen Behörden zusammenarbeitet. 

Social Media

Täglich. Aktuell. Direkt.
Thomas Gebhart in den sozialen Netzwerken.