Thomas Gebhart: Aufruf für EU-WLAN-Förderung

11. Mai 2018

Der erste Förderaufruf für das neue EU-WLAN-Programm startet in Kürze. Es ist ein Programm für Kommunen. Los geht es am 15. Mai. Dies teilt der südpfälzische Wahlkreisabgeordnete im Deutschen Bundestag, Dr. Thomas Gebhart (CDU), mit. Schon jetzt können sich interessierte Kommunen auf dem EU-Portal registrieren. Die eigentliche Antragstellung erfolgt dann ab dem genannten Zeitpunkt. Weitere Bewerbungsaufrufe im Rahmen des 120-Millionen-Euro-Programms sollen in 2018 und 2019 folgen.

Gebhart: „Ich halte es für eine Chance, wenn sich Kommunen um diese Förderung bewerben. Die finanzielle Förderung eines öffentlichen Hotspots ist durchaus interessant. Europaweit stößt das Programm auf reges Interesse.“

Es werden Gutscheine in Höhe von je 15.000 Euro für die Geräte- und Installationskosten eines WLAN-Hotspots vergeben. Die Kommunen müssen im Gegenzug drei Jahre lang die Kosten für Wartung und Betrieb sowie eine Internetverbindung übernehmen. Ziel ist es, europaweit schnelles Internet für jedermann kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Mehr zum Programm findet man auf www.wifi4eu.eu/#/home.

Social Media

Täglich. Aktuell. Direkt.
Thomas Gebhart in den sozialen Netzwerken.