Frédéric Reiss und Thomas Gebhart: Deutsch-Französische Bürgersprechstunde in Lauterbourg

30. Mai 2019

Der südpfälzische Bundestagsabgeordnete Dr. Thomas Gebhart traf sich am 28. Mai mit Frederic Reiss, seinem elsässischen Kollegen der Assemblée Nationale für das Département Bas-Rhin, zur gemeinsamen Deutsch-Französischen Bürgersprechstunde in Lauterbourg. Bürger aus der Grenzregion konnten sich wie bereits in den Vorjahren im Alten Zollhaus in Lauterbourg mit ihren Anliegen und Problemen an die beiden Volksvertreter wenden. Die Sprechstunde hat sich gut etabliert und wird von den Bürgern gerne wahrgenommen. Themen in diesem Jahr waren u.a. die Verbesserung der ärztlichen Versorgung und die grenzüberschreitende Anerkennung von ärztlichen Leistungen. Gebhart: „Diese gemeinsame Sprechstunde ist eine gute und wichtige Möglichkeit zu erfahren, was den Menschen im Grenzgebiet auf dem Herzen liegt. Es zeigt sich immer wieder, dass grenzüberschreitende Probleme die Menschen direkt in ihrem Alltag betreffen. Der Aachener Vertrag hat uns neue Möglichkeiten gegeben, unsere Deutsch-Französische Freundschaft zu pflegen und die grenzüberschreitende Zusammenarbeit in Zukunft noch weiter zu intensivieren.“

Thomas Gebhart und Frédéric Reiss nutzten die Gelegenheit, um sich intensiv über die aktuelle Politik in beiden Ländern auszutauschen. Sie vereinbarten, auch künftig bei grenzüberschreitenden Fragen eng zusammenzuarbeiten. „Die Zusammenarbeit von Deutschland und Frankreich ist in der heutigen Zeit wichtiger denn je. Viele Anliegen der Menschen können nur im Austausch mit dem Nachbarn angegangen werden.“

190606 Foto_Dt-Französische Sprechstunde.jpg

Bildunterschrift (v.l.n.r.): Dr. Thomas Gebhart und Frédéric Reiss bei der deutsch-französischen Bürger-sprechstunde vor dem PAMINA-Gebäude in Lauterbourg.

Social Media

Täglich. Aktuell. Direkt.
Thomas Gebhart in den sozialen Netzwerken.