Gebhart: Bund fördert weiterhin die Digitalisierung in überbetrieblichen Berufsbildungsstätten

27. Juni 2019

Wie der südpfälzische Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär Dr. Thomas Gebhart (CDU) mitteilt, startet das Bundesministerium für Bildung und Forschung ab sofort eine neue Förderphase des Programms zur Digitalisierung in überbetrieblichen Berufsbildungsbildungsstätten. Der Bund stellt dafür in einer zweiten Förderphase des Sonderprogramms bis 2023 weitere 120 Mio. Euro bereit, um weiterhin in Digitalisierungsprojekte für überbetriebliche Berufsbildungsstätten zu investieren.

Dazu Thomas Gebhart: „Durch die Fortsetzung der Förderung gibt der Bund ein klares Signal zur Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen. Sie können Ihre Fachkräfte und Auszubildenden in überbetrieblichen Berufsbildungsstätten für die digitale Arbeitswelt rüsten.. Gerade für kleine und mittlere Unternehmen ist es herausfordernd, Fachkräfte auszubilden und dabei digitale Kompetenzen zu vermitteln. Insgesamt stärken wir damit die Duale Ausbildung in Deutschland.“

Mit Hilfe des bereits seit 2016 laufende Programms können Werkstätten und Lehrräume von überbetrieblichen Berufsbildungsstätten beispielsweise digital mit Tablets, CNC-Maschinen, Industrierobotern und digitalen Messsystemen ausgestattet werden. Neu in der zweiten Förderphase sind Schwerpunkte etwa bei der Qualifizierung des Ausbildungspersonals oder beim Transfer neuer Erkenntnisse in die Berufsbildungslandschaft. Das Programm soll künftig auch dazu dienen, die Verbreitung digitaler Arbeits- und Lehrmedien in den Ausbildungskursen zu verbessern und die Konzeption innovativer Ausbildungsansätze zu fördern.

Weitere Informationen zum Programm, Fördermöglichkeiten und Anträgen finden Sie online unter www.bmbf.de/de/ueberbetriebliche-berufsbildungsstaetten-1078.html

Zum Hintergrund:

Bundesweit gibt es über 1000 überbetriebliche Berufsbildungsstätten der Wirtschaft. In vielen Branchen stellen sie einen leistungsstarken dritten Lernort neben den Betrieben und Berufsschulen dar. Sie erreichen viele Auszubildende verschiedenster kleiner und mittlerer Unternehmen und sind ein wirkungsvoller Multiplikator, wenn es darum geht, fachspezifische digitale Kompetenzen zu vermitteln.

In der Südpfalz betreibt die Handwerkskammer Rheinlandpfalz ein überbetriebliches Berufsbildungszentrum in Landau.

Social Media

Täglich. Aktuell. Direkt.
Thomas Gebhart in den sozialen Netzwerken.