Thomas Gebhart: Runder Tisch Mobilfunk

15. Oktober 2019

Die Behebung sogenannter „weißer Flecken“ im Mobilfunknetz der Südpfalz stand im Mittelpunkt des Runden Tisches mit vier Vertretern der Mobilfunkindustrie im Wahlkreisbüro des direkt gewählten Bundestagsabgeordneten Dr. Thomas Gebhart (CDU). „Seit Jahren erreichen mich die Klagen von Bürgern, die in ihren Heimatgemeinden hier in der Region nicht oder nur unzureichend Mobilfunkzugriff haben. Ich bin froh, dass wir nun Handlungsansätze für einen leistungsstarken und flächendeckenden Ausbau besprechen konnten, denn er ist unabdingbar für die Menschen und die Wirtschaft hier vor Ort“, betonte Gebhart beim Treffen in Landau.

Konkret plant die deutsche Telekom die Ertüchtigung und den Neubau von 50 weiteren Standorten im Wahlkreis bis 2020, womit in den nächsten Jahren rund 99 Prozent der Bevölkerung versorgt sein werden. Auch Vodafone verfolgt beim Ausbau das Ziel, die besiedelten Gebiete flächendeckend an das LTE-Netz anzubinden. Einer vollständigen Abdeckung stünden in manchen Gemeinden allerdings die spezielle Topographie im Pfälzer Wald, sowie der lange Koordinierungsprozess der an der Mastaufbaugenehmigung beteiligten Ämter vom Denkmalschutz bis zum Wasser- oder Forstamt im Wege, gab ein Vertreter des Anbieters zu bedenken. Die Betreiber appellierten daher an die Mithilfe der Kommunen - sei es bei der Ausweisung von möglichen Maststandorten oder bei der Planung der Abläufe. „Ich werde mit den zuständigen Kommunen sprechen und mich bemühen, den schnellen Ausbau der Versorgung so mit voranzutreiben“. 

Auch die Grenzstandorte wie Scheibenhardt, die bislang wegen ihrer Lage nicht ausreichend versorgt worden waren, sollen nun einen eigenen Mast erhalten, sicherten die Betreiber beim von Gebhart initiierten Treffen zu. Die Vertreter der deutschen Telekom ermunterten die Kommunen zudem sich für die Kampagne „Wir jagen Funklöcher“ zu bewerben. In den 50 ausgewählten Gemeinden wird die Unterversorgung dann außerhalb marktwirtschaftlicher und funktechnischer Erwägungen schnell behoben werden.

191014_Runder Tisch Mobilfunk.jpg

Social Media

Täglich. Aktuell. Direkt.
Thomas Gebhart in den sozialen Netzwerken.