Gebhart lobt Gesundheitsämter und kündigt Unterstützung an

12. Juni 2020

Der südpfälzische Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär bei Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, Dr. Thomas Gebhart, lobt die Arbeit der Gesundheitsämter in der Südpfalz. Gebhart betont: "Wir werden den Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) weiter stärken. Davon werden auch die Gesundheitsämter in der Südpfalz profitieren."

Gebhart: "Die Südpfalz ist derzeit auf der Deutschlandkarte, auf der die Corona-Fälle eingetragen sind, ein komplett weißer Fleck - null Fälle in den letzten sieben Tagen! Dazu haben viele beigetragen. Einen wesentlichen Anteil haben die Gesundheitsämter Landau / Südliche Weinstraße und Germersheim. Dort wurde eine hervorragende Arbeit geleistet. Insgesamt ist deutlich geworden, welche besondere Bedeutung dem ÖGD beim Infektionsschutz zukommt."

Gebhart weiter: "Daher müssen wir die Arbeit des ÖGD zukunftssicher zu machen. Hier setzen wir an und stärken den ÖGD. Aktuell mit dem 2.Bevölkerungsschutzgesetz. Hier geht es geht um personelle Ressourcen. Darüber hinaus geht es um technische Ausstattung. Dafür unterstützt der Bund jedes Gesundheitsamt unter anderem mit bis zu 150.000 Euro. Zudem wird beim Robert-Koch-Institut eine Kontaktstelle mit 40 Mitarbeitern eingerichtet, so dass den Gesundheitsämtern vor Ort dauerhafte Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Der jüngste Beschluss des Koalitionsausschusses sieht eine weitere Stärkung des ÖGD vor. Um die aktuellen Erfahrungen aus der Corona Pandemie aufzugreifen, strebt der Bund mit den Ländern und Kommunen einen "Pakt für den öffentlichen Gesundheitsdienst" an. Dieser sieht verschiedene Maßnahmen vor, etwa eine Personalmindestausstattung für die Gesundheitsämter. Der Bund wird den Ländern dafür finanzielle Mittel zur Verfügung stellen."

Social Media

Täglich. Aktuell. Direkt.
Thomas Gebhart in den sozialen Netzwerken.