Thomas Gebhart zur Corona-Situation

28. Juli 2020

Thomas Gebhart, Bundestagsabgeordneter aus der Südpfalz und Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Gesundheit, mahnt, die Infektionsgefahren im eigenen Land nicht zu unterschätzen. Der Blick darf nicht nur auf die Reiserückkehrer gerichtet werden. Gebhart ruft die Bevölkerung dazu auf, sich weiter an die Abstands- und Hygieneregeln zu halten. „Es geht um konsequente Prävention. Alle müssen wachsam bleiben. Um die Infektionszahlen niedrig zu halten, kommt es stark auf das Verhalten der Bevölkerung an.“ „Ich habe nach wie vor den Eindruck, dass nicht Wenige denken, die Corona-Pandemie sei vorbei. Das ist aber überhaupt nicht der Fall. Das Virus ist nach wie vor da“, so Gebhart.
Die gemeldeten Coronavirus-Fälle sind in den letzten Tagen wieder angestiegen. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldete heute Morgen für Deutschland 902 neu übermittelte Corona-Fälle. Nach RKI-Angaben waren seit Beginn der Corona-Krise mindestens 207 882 Menschen in Deutschland nachweislich mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert.

Social Media

Täglich. Aktuell. Direkt.
Thomas Gebhart in den sozialen Netzwerken.