Selbstbestimmtes Leben im Alter: Großes Interesse an Veranstaltung in Kandel

6. Juli 2017

Rund 130 Gäste verfolgten am Dienstag im Zapfhof in Kandel den Themenabend „Selbstbestimmtes Leben im Alter“, zu dem der südpfälzische Bundestagsabgeordnete Dr. Thomas Gebhart (CDU) eingeladen hatte. Im Mittelpunkt stand die Frage, wie man sich durch die Erteilung von Vollmachten und Verfügungen vor Fremdbestimmung im Alter oder im Pflegefall schützen kann. „Immer mehr Menschen sind davon betroffen, dass sie ihre Angelegenheiten irgendwann nicht mehr selbst regeln können. Daher ist es wichtig, sich mit dem Thema zu beschäftigen“, so Gebhart.

Daniel Wassmann, Notar aus Kandel, sowie Peter Meier, der sich als Steuerberater auf das Thema Testamentsvollstreckung und  Nachlassverwaltung spezialisiert hat, erläuterten verschiedene Arten und Geltungsbereiche von Vollmachten. Vor allem viele Alltagsbereiche seien zu beachten, für die es bereits zu Lebzeiten von Betroffenen eine Regelung braucht. Beispiele seien etwa Bankgeschäfte, die Überprüfung und Anpassung laufender Verträge oder der Umgang mit der eigenen Wohnung, sofern es eines Tages keinen Rückweg mehr aus einer Pflegeeinrichtung geben sollte. Wichtig sei bei der Erteilung von Vollmachten vor allem, dass Bevollmächtigte frühzeitig möglichst umfassend informiert werden, was im Ernstfall von ihnen erwartet würde.

Social Media

Täglich. Aktuell. Direkt.
Thomas Gebhart in den sozialen Netzwerken.