Thomas Gebhart: Zahl unerledigter Asylverfahren in der Südpfalz stark rückläufig

8. September 2017

Wie dem südpfälzischen Bundestagsabgeordneten Dr. Thomas Gebhart (CDU) auf Anfrage mitgeteilt wurde, leben derzeit in der Südpfalz rund 1400 Asylbewerber (Stand Juli 2017). Im Vergleich zum Frühjahr 2016 bedeutet dies einen Rückgang von über 60 Prozent. „Die Zahlen zeigen, dass die Personalaufstockung beim Bundesamt für Migration- und Flüchtlinge und andere Maßnahmen Wirkung zeigen und die Zahl der unerledigten Asylverfahren stark rückläufig ist“, so Gebhart.

Gleichzeitig ist die Zahl der Menschen, deren Antrag anerkannt wurde, gestiegen. Zum Jahreswechsel 2016/2017 waren rund 3000 erwerbsfähige geflüchtete Personen im Zuständigkeitsbereich der Agentur für Arbeit Landau gemeldet.

Deutlich gesunken ist die Zahl der neu angekommenen Geflüchteten: Während im Jahr 2016 im Zeitraum Januar bis einschließlich Mai mehr als 900 Asylbewerber in der Südpfalz ankamen, lag die Zahl der neu abgekommenen Asylbewerber kurz vor Abschluss des ersten Halbjahres 2017 bei ca. 200.

Social Media

Täglich. Aktuell. Direkt.
Thomas Gebhart in den sozialen Netzwerken.