Mitglied des Deutschen Bundestages

MENÜ

Gebhart: Fortschritte bei Planung des Radweges auf 2. Rheinbrücke – Radweg voraussichtlich auf südlicher Seite der Brücke

1.7.21   

Wie der südpfälzische Bundestagsabgeordnete Dr. Thomas Gebhart (CDU) mitteilt, gibt es weitere Fortschritte bei der Planung eines Radweges auf der zweiten Rheinbrücke zwischen Wörth und Karlsruhe.  Wie Gebhart vom Bundesverkehrsministerium auf Anfrage mitgeteilt wurde, erarbeiteten die Straßenbauverwaltungen der Länder Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg derzeit eine Vorplanung für die zweite Rheinbrücke und die technischen Gestaltung des Brückenbauwerkes. Auf dieser Grundlage könne dann eine tragfähige Planung erarbeitet werden, die neben konstruktiven und wirtschaftlichen Aspekten insbesondere den vielfältigen naturschutzfachlichen Belangen und denen des Radverkehrs in Rheinland-Pfalz und Baden Württemberg Rechnung tragen müsse. Die aktuelle Planung sehe eine Führung des Radverkehrs auf einem drei Meter breiten Radweg auf der südlichen Seite des Brückenbauwerkes vor. Im nächsten Planungsschritt innerhalb der laufenden Vorplanung werden im Rahmen einer Machbarkeitsstudie nun verschiedene Varianten für die technische Gestaltung des Brückenbauwerkes vertiefend untersucht.   Thomas Gebhart hatte zum Radweg auf der geplanten Rheinbrücke immer wieder beim Bundesministerium und den Ländern nachgehakt. Der Abgeordnete hat sich dafür eingesetzt, dass die zweite Rheinbrücke mit einem Radweg gebaut wird. Er bewertet die Entwicklung positiv für den Radverkehr: „Es ist gut, dass die Planungen voranschreiten. Das Bundesverkehrsministerium hat mir auch zugesichert, den Planungsprozess konstruktiv zu begleiten. Und ich werde weiter am Ball bleiben, bis die 2. Rheinbrücke mit einem Radweg gebaut ist.