Mitglied des Deutschen Bundestages
Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Gesundheit

MENÜ

Gebhart zur morgigen Ministerpräsidentenkonferenz

Der südpfälzische Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Gesundheit Dr. Thomas Gebhart (CDU) erwartet für die morgige Konferenz der Ministerpräsenten und der Kanzlerin Öffnungsschritte verbunden mit Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie. „Vor allem erweiterte Testmöglichkeiten können helfen, Infektionen zu erkennen und zu stoppen. Ich rechne mit einem flächendeckenden Angebot kostenloser Schnelltests. Würde ohne flankierende Maßnahmen einfach so alles gelockert und geöffnet, hätten wir vermutlich in wenigen Wochen eine deutlich schlechtere Lage. Denn wir sehen, dass die Coronavirus-Variante B.1.1.7., die im Zusammenhang mit Großbritannien steht, sich enorm verbreitet.“

Eine positive Entwicklung sieht Gebhart im Zusammenhang mit den Impfungen für über 80-Jährige und für pflegebedürftige Menschen. Die 7-Tages-Inzidenz bei den über 80-Jährigen ist inzwischen deutlich gesunken. Dies lässt darauf schließen, dass die Impfungen eine starke positive Wirkung entfalten. Inzwischen sind ca. 6,2 Millionen Impfstoffdosen verimpft worden, davon rund 4,1 Millionen im Rahmen von Erst- und 2,1 Millionen im Rahmen von Zweitimpfungen.