Mitglied des Deutschen Bundestages
Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Gesundheit

MENÜ

Gebhart zu Perspektiven für Sportvereine

22.06.2021

Sportvereinen Perspektiven aufzeigen und Hilfestellung bieten, wollten der südpfälzische Bundestagsageordnete Dr. Thomas Gebhart und sein Kollege Johannes Steiniger mit einer Videokonferenz zum Thema „Sportvereine nach der Pandemie“. „30 Millionen Menschen sind in Deutschland im Breitensport organisiert und somit von den Maßnahmen während der Pandemie betroffen gewesen. Gerade im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit waren die Einschränkungen hart“, schilderte Gebhart zu Beginn des Formats, das bei den Vereinen regen Zuspruch gefunden hatte.

Steiniger ergänzte: „Wir brauchen jetzt eine große nationale Kampagne, um die Menschen zurück in die Vereine zu bringen.“ Die beiden Abgeordneten verwiesen auf die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt, die als Anlaufstelle für Vereine fungiert und über Mittel von 30 Millionen Euro aus Bundeshaushalt verfügt. „Vereine können sich direkt an diese Stiftungen wenden, wenn Sie konkrete Fragen haben. Auch Förderungen ermöglicht die Stiftung.“ Es wurde auch darauf verwiesen, dass die Ehrenamtspauschale 2021 auf 840 Euro erhöht worden ist, die Übungsleiterpauschale wurde auf 3000 Euro angehoben.

Den Vorschlag der Landes-CDU, dass jeder Verein pro Mitglied unbürokratisch zehn Euro ausgezahlt bekommen soll, halten die Abgeordneten für eine gute Idee. Das würde vielen Vereinen in der aktuellen Situation konkret helfen. Großen Nachholbedarf sieht Gebhart zudem beim Schwimmunterricht: „Es ist für eine Gesellschaft nicht akzeptabel, dass immer weniger junge Menschen schwimmen lernen. Dieser Trend muss unbedingt umgekehrt werden.“