Mitglied des Deutschen Bundestages
Obmann im Ausschuss für Klimaschutz und Energie

MENÜ

Thomas Gebhart und Thomas Weiner zum Ausbau der B 10

Nach 40 Jahren Diskussionen und zwei erfolglosen Mediationen ist jetzt mit der sogenannten Bürgervariante beziehungsweise dem doppelröhrigen Basistunnel eine Lösung für das Nadelöhr bei Annweiler gefunden, die vor Ort bei den Anliegergemeinden und bei den meisten politischen Vertretern Zustimmung findet. Auch die beiden CDU-Abgeordneten für diesen Streckenabschnitt, Dr. Thomas Gebhart (Bundestag) und Thomas Weiner (Landtag) stehen hinter dieser Ausbauvariante: „Wir sind davon überzeugt, dass diese Variante die sicherste und die verträglichste Lösung ist. Ein solches Projekt braucht Akzeptanz vor Ort. Und diese ist jetzt erstmals gegeben. Es wäre fatal, diesen Konsens in der Region zu ignorieren und eine andere Variante zu wählen, die nicht die Zustimmung der Anrainergemeinden hat“,  so die beiden Abgeordneten.

Dabei senden sie durchaus ein Lob in Richtung Mainz: „Es war wichtig, dass die Bürgervariante in das Raumordnungsverfahren aufgenommen wurde.“ Gleichzeitig weisen sie aber darauf hin, dass so wichtige Aspekte wie Akzeptanz und Sicherheit bei der Bewertung noch nicht ausreichend berücksichtigt wurden.

Die Bürgervariante bedeutet, dass ein vierspuriger Basistunnel zwischen Wellbachtal und Queichhambach gebaut würde. Für die Anlieger sei diese Tunnellösung der größtmögliche Lärmschutz. Und für die Nutzer der Straße bieten zwei Röhren, die miteinander durch kurze Stollen verbunden sind, die größtmögliche Sicherheit nach heutigen Tunnelbaurichtlinien.

HINWEIS

Bitte beachten Sie, dass wegen technischer Probleme die Rufnummer im Wahlkreisbüro Landau aktuell nicht erreichbar ist. Bitte wenden Sie sich direkt an das Büro in Berlin unter folgender Nummer:

030 227 70081